Vorfreude

Es ist mal wieder soweit. Ende Oktober steht der nun schon traditionelle Südostasien-Urlaub an. Diesmal verschlägt es uns nach Kambodscha.

Vom 29. Oktober bis 26. November 2009 werden wir das Land bereisen.

Bisher fest geplant:

27. Oktober 2009

Fahrt mit dem Zug von Dresden nach Frankfurt/Main

27. Oktober bis 28. November 2009

Übernachtung im Hotel Apollo in FFM

28./29. Oktober 2009

Flug mit Malaysian Airlines von Frankfurt über Kuala Lumpur nach Phnom Penh

29. Oktober bis 03. November 2009

Phnom Pehn - Übernachtung im Hotel Asia

01. bis 03. November 2009

Phnom Penh - Wasserfestival

26./27. November

Rückflug nach Frankfurt, Zugfahrt nach Dresden

Die Zeit dazwischen entscheiden wir wieder spontan vor Ort - der Weg ist das Ziel...

 

Kuli + Katrin 16.9.09 15:12

 

Werbung


Rückkehr - 25./26. November 2008

Am Dienstagabend fahren wir mit dem Bus zum Flughafen nach Hong Kong. Dort fliegen wir pünktlich um 23:40 Uhr zurück nach Deutschland.

Landung erfolgt überpünktlich um kurz nach 05:00 Uhr, Weiterflug und Landung auch pünktlich - großes Lob also an die Lufthansa!!!

Nun heißt es erstmal, sich wieder an das kalte Wetter hier in Deutschland zu gewöhnen.

Kuli + Katrin - 26.11.2008, 11:18

Hong Kong - 25. November 2008

Unser letzter Urlaubstag beginnt...

Wir treffen uns mit Maggie und fahren nach Stanley - einem beschaulichen Ort ohne Wolkenkratzer am Suedende von Hong Kong Island. Hier lassen wir es uns noch mal gut gehen: zuerst schlendern wir am Strand entlang, dann gehen wir noch etwas auf dem Markt einkaufen.

Am Nachmittag geht es wieder zurueck und nach einem Spaziergang entlang der Querry Bay heisst es nun - Sachen packen!!!!

Gleich werden wir uns auf den Weg zum Flughafen machen. Um 23:40 Uhr Ortszeit fliegen wir wieder Richtung Heimat.

So Buddha will, landen wir am Mittwoch-Morgen um ca. 05:00 Uhr in Muenchen und um 08:10 Uhr in Dresden.

Somit gehen vier herrliche, interessante und ereignisreiche Wochen zu Ende! Gesundheitlich haben wir alles gut ueberstanden, Katrin hatte ne Woche lang mit einer Erkaeltung gekaempft, ansonsten alles bestens bei uns.

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 18:00

Bilder Hong Kong


Blick vom Peak


Straßenbahn


Golden Flower


Geburtstagskuchen


Kuli - allein unter Frauen...
Der Kellner sagte dazu "Lucky man" 

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 17:55

Tempel der Cao Dai und Cu Chi Tunnel


Gebet im Tempel der Cao Dai


Cu Chi Tunnel

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 17:45

Bilder Mekong Delta

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 17:40

Bilder HCMC


Wiedervereinigungspalast


Kathetrale Notre Dame


Postoffice



Volkskommitee bei Tag und Nacht


Auf Arbeit würden wir es fliegende Verkabelung nennen


"Geburtstagskind" Kuli

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 17:35

Hong Kong - 24. November 2008

Unglaublich manchmal, wie schnell man doch zwischen zwei verschiedenen Welten so schnell unterwegs sein kann.

Gerade noch in Vietnam, schlendern wir nun durch das gar nicht so asiatische Hong Kong mit seinen Riesenwolkenkratzern, einem funktionierendem Nahverkehrssystem und "geordneten" Verkehrsverhaeltnissen. Fuer uns heisst es erstmal, sich wieder daran zu gewoehnen.

Da wir ja Hong Kong schon im November 2005 fuer zwei Wochen nahezu erkundet haben, lassen wir es heute relaxt angehen und erkunden noch mal die Sehenswuerdigkeiten, die uns damals am Besten gefallen haben.

Zuerst gehen wir mit Maggie Fruehstueck essen - es gibt Chinese Tea mit einem Tisch voller, manchmal undefinierbarer Koestlichkeiten. Anschliessend geht es dann hinauf auf den Peak wo wir wieder einen fantastischen Blick auf Hong Kong Island und hinueber nach Kowloon geniessen. Hoch fahren wir mit dem Bus, hinunter geht es mit der Peak Tram.

"Unten" gehen wir zur Golden Flower, dann fahren wir mit der Faehre hinueber nach Kowloon wo wir noch den Ladies Markt durchstreifen und zurueck ueber die Nathan Road bummeln. Puenktlich um 20:00 Uhr startet dann die Light Show. Diese "Symphony of Lights" findet jeden Abend statt. An einer Vielzahl von Hochhaeusern auf Hongkong Island und auf Kowloon wurden Laser installiert, oder die ganze Fassade mit Leuchten versehen. Die Show wird mit Musik und Erzaehlungen begleitet, passend dazu laeuft die Lichtershow ab - wieder ein sehr spannendes Spektakel, dass vom Publikum mit Beifall belohnt wird.

Danach treffen wir uns mit Maggie und ihren Freundinnen zum Hot-Pot-Essen, alles wieder sehr sehr lecker und zahlreich. Hot Pot ist ein sich in der Mitte des Tisches befindenter Topf auf einer Heizplatte, in dem Bruehe (wahlweise auch spicy) vor sich hinkoechelt. Dazu werden Gemuese, Fleisch, Fisch, Nudeln usw. bestellt, die dann im Topf landen und nach einer bestimmten Garzeit wieder herausgeholt und gegessen werden...

Kleiner Hoehepunkt des Abends ist ein nachtraegliches Geburtstagsstaendchen mit Ueberreichung eines Kuchens fuer Kuli's Geburtstag. Es gibt seltene Momente, wo ich mal sprachlos sein kann - dies war fuer mich "a big surprise"!!!!!

Kuli + Katrin - 25.11.2008, 09:40

Bilder Hoi An, My Son, Marmorberge

Da wir bei Maggie das volle Equipment nutzen können, noch paar Bilders...

Hoi An


Japanische Brücke


Hier der Beweis - Männer sind doch multitaskingfähig



Wir beim Kochkurs


In unserer Stammkneipe - es gibt frisch gezapftes Bia Hoi

My Son

Marmorberge


Einfallende Sonnenstrahlen in eine Höhle

Kuli + Katrin - 24.11.2008, 09:40

Hong Kong - 23. November 2008

Der Flug ist puenktlich und verlaeuft reibungslos. Nach der Landung in Macau fahren wir mit dem Bus zum Faehrterminal, anschliessend geht es mit der Faehre hinueber nach Hong Kong. Wir sind nun an unserer letzten Etappe des Urlaubs angekommen.

Wir treffen uns mit Maggie - unserer Freundin aus Hong Kong - am Terminal. Nach drei Jahren sehen wir uns nun wieder. Die naechsten Tage werden wir mit ihr verbringen, sie hat sich extra frei genommen. Und natuerlich duerfen wir wieder bei ihr uebernachten.

Am Abend gehen wir gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren beiden Schwestern essen. Anschliessend schlendern wir noch durch die Stadt und lassen den Abend gemuetlich mit einem Bierchen ausklingen.

Schnell kommen wir zu der Erkenntnis, dass sich zwei Dinge durchsetzen werden:
1. Es wird wieder verdammt schwer, Geld los zu werden, da Maggie alles bezahlt
2. Die Naechte werden verdammt kurz

Kuli + Katrin - 24.11.2008, 08:20

HCMC - 23. November 2008

Am fruehen Sonntag-Morgen heisst es nun Abschied nehmen von Vietnam. Wir checken aus, kaufen uns die letzten Fruehstuecks-Baguettes und fahren mit dem Taxi zum Flughafen. Dort klappt alles reibungslos und wir verlassen Vietnam.

Drei wunderschoene Wochen in dem interessanten Land gehen zu Ende. Wir erleben wieder viele schoene Dinge und lernen eine Menge neue Leute kennen.

Es hat sich zu Kuli's Besuch Anfang 2003 viel veraendert. Fahrraeder sind aus den Grossstaedten verschwunden und mussten Mopeds Platz machen. Die Vietnamesen sind viel freundlicher als damals - man hat zwar immer noch den Eindruck, dass Jeder uns was verkaufen will, aber das Verhalten ist viel entspannter als damals - ein "Nein" reicht und alles ist ok...

Kuli + Katrin - 24.11.2008, 08:12

HCMC - 22. November 2008

Unseren letzten Tag in Vietnam lassen wir ganz ruhig angehen. Da ja nun auch noch Kuli's Geburtstag ist, lassen wir es ganz schoen krachen: Kaffee im Highland Coffee fuer 4 Euro und ein Fruehstueck mit Bratkartoffeln, Wuerstchen, Kaese + Schinken, Pancake und Baguette mit Omelett fuer 5 Euro.

Anschliessend laufen wir zur ca. 4 km entferneten Chinatown. Nun gut, wir haben schon interessantere Orte dieser Art gesehen... Zurueck gehts mit dem Bus und wir setzen unseren kleinen Exklusiv-Samstag fort: erst ein Bierchen im Hotel Rex fuer je 3,50 Euro, dann noch einen Kaffee fuer je 3,00 Euro.

Heut Abend geniessen wir noch paar Bia Hoi 

Morgen frueh fliegen wir dann zurueck nach Macau, von dort dann mit der Faehre hinueber nach Hongkong. Dort werden wir dann Maggie, unsere Freundin aus Hongkong treffen, bei der wir auch die naechsten Tage bis zu unserem Rueckflug am Dienstag Abend uebernachten werden.

Kuli + Katrin - 22.11.2008, 18:30

Tempel der Cao Dai und Cu Chi Tunnel - 21. November 2008

Heute starten wir einen Ausflug zum Tempel der Cao Dai und den Tunnel von Cu Chi.

Cao Dai ist eine Form von verschiedenen Glaubensrichtungen, die miteinander vereint sind. In dem Tempel schauen wir uns das Gebet um 12:00 Uhr an - fuer uns ein recht interessantes Ereignis. Auf der linken Seite laufen die Frauen in den Tempel, auf der rechten die Maenner. Im Gegensatz zu den in weiss bekleideten Frauen tragen die Maenner verschieden farbige Gewaender: gelb, blau und rot. Sie druecken dadurch die entsprechende Gruppierung des Chaodismus aus

Anschliessend besichtigen wir die Tunnel von Cu Chi. Hierbei handelt es sich um zwei verschiedene Tunnelsysteme - wir besichtigen den Abschnitt Ben Dinh. Nach der Besichtigung von Bombenkratern, einem alten Panzer und verschiedenen Einrichtungen, in denen das Leben der damaligen Tunnelbewohner dargestellt wird, krabbeln wir am Ende durch einen 100 m langen Tunnelabschnitt. Dies ist eigentlich nur moeglich, weil dieser Tunnel fuer die westlichen Besucher vergroessert wurde.

Am Abend - zurueck in HCMC versacken wir dann in einer Bia Hoi Kneipe, weil wir zufaellig zwei Berliner Jungs treffen, die mit uns den Ausflug gemacht haben. Wir tauschen uns ueber unsere Reiseerfahrungen in Vietnam aus und trinken dabei paar Bierchen 

Kuli + Katrin - 22.11.2008, 18:20

Mekong Delta - 19. bis 20. November 2008

Am Mittwochmorgen starten wir Richtung Mekong Delta. Dort verbringen wir zwei interessante Tage. Mit verschiedenen Booten befahren wir den Mekong und seine Seitenarme. Unterwegs befinden sich einige Werkstaetten, die wir besichtigen: Kokosnuss-Bonbon-"Fabrik", Obstplantagen, Bienenfarm und Reis-Nudel-"Fabrik".

Wir uebernachten in Can Tho, der groessten Stadt des Deltas. Am Abend treffen wir mal wieder zufaellig Claudia und Maria aus Leipzig und Dresden. Wir begegneten uns zuerst im Bus von Hue nach Hoi An und trafen sie spaeter in HCMC. Beim leckeren Essen (Kuli isst Schlangen-Curry - lecker) und paar Saigon-Bierchen verabreden wir uns zu einem Gluehwein auf dem Strietzelmarkt in Dresden

Maedels - wir wuenschen Euch noch ne schoene Reise!!!

Am Donnerstagmorgen fahren wir zum Schwimmenden Markt von Cai Rang. Da wir zeitig unterwegs sind, koennen wir das geschaeftige Treiben vom Boot anschauen und eine leckere Ananas verkosten.

Wir verbringen zwei schoene Tage und lernen wieder nette Leute kennen, die wie wir unterwegs sind.

Puenktlich zum grossen Regenschauer sind wir am Abend wieder zurueck in HCMC.

Kuli + Katrin - 20.11.2008, 18:10

Ho Chi Minh Stadt - 18. November 2008

Heute ist Sightseeing angesagt: Wiedervereinigungspalast, Kathedrale Notre Dame, Oper, Postamt, Volkskommitee usw.

Uns gefaellt es hier. Das Wetter ist super, die Stadt ganz anders als Hanoi. Mehr Verkehr, aber irgendwie nicht so stressig wie erwartet. Na gut - bis Sonntag bleiben wir also noch hier.

Unterbrochen wird unser Aufenthalt hier mit einer zweitaegigen Mekong-Delta-Tour von Mittwoch bis Donnerstag und einem Ausflug zu den Tunneln von Cu Chi am Freitag.

Kuli + Katrin - 18.11.2008, 19:10

Hoi An und Ho Chi Minh City - 17. November 2008

Wie schon im Gaestebuch erwaehnt lassen wir den Tag ganz entspannt in Hoi An ausklingen. Wir schlendern durch die Strassen dieser sehr schoenen alten Stadt, essen was, trinken nen Shake oder ein Bier - Urlaub eben

Am Abend passiert nix Spektakulaeres: Fahrt mit dem Minibus zum Flughafen nach Da Nang (ca. 40 Min.), Einchecken, puenktlicher Flug nach HCMC (ca. 1 Stunde), Fahrt mit dem Taxi in die Stadt (ca. 20 Min.), Einchecken in einem Guesthouse unserer Wahl, Bierchen trinken - Urlaub eben...

Kuli + Katrin - 18.11.2008, 19:05

Hoi An - 16. November 2008

Mit dem Fahrrad radeln wir heute zu den 20 km entfernten Marmorbergen. Insgesamt sind es fuenf Berge - einen davon besteigen wir. Wir besichtigen dort mehrere Hoehlen und Pagoden. Ausserdem geniessen wir einen herrlichen Blick auf das nahe Meer.

Am Nachmittag ist dann "stranden" angesagt 

Ach uebrigens: demnaechst wird es wohl mal bei uns Fruehlingsrollen, Tintenfischsalat und/oder Fisch im Bananenblatt geben - dies lernen wir am gestrigen Abend bei einem Kochkurs...

Kuli + Katrin - 16.11.2008, 18:05

Hoi An - 13. bis 15. November 2008

Am fruehen Mittwochmorgen verlassen wir mit dem Bus Hue und erreichen nach ca. 4 Stunden am Mittag Hoi An.

Hoi An ist eine wunderschoene kleine Stadt mit vielen alten Kolonialgebaeuden - huebsch.

So verbringen wir die Zeit mit Schlendern durch die Strassen, Essen, Shoppen, Bia Hoi trinken...

Am Donnerstag leihen wir uns ein Moped und fahren in das 50 km entfernte My Son. Dies ist eine alte Tempelstadt der Cham-Kultur, die im 8. Jahrhundert errichtet wurde. Heute kann man die Ueberreste von ca. 70 Tempeln besichtigen - sehr eindrucksvoll.

Leider spielt das Wetter nicht mit und so fahren wir mit unserem Moped die Strecke zurueck nach Hoi An bei stroemendem Regen. Gluecklicherweise geht alles gut und wir erreichen total durchnaesst unser Guesthouse.

Am heutigen Samstag organisieren wir unsere Weiterfahrt - wir fliegen am Montag-Abend nach Saigon.

Kuli + Katrin - 15.11.2008, 21:20

Bilder Hue II

Weil Internet im Guesthouse free ist, hier weitere Bilder 


Die Thien-Mu-Pagode


Räucherstäbchenproduktion


Räucherstäbchen


Grabstätte des Kaisers Tu Duc


Mandarine im Ehrenhof der Grabstätte


Kathedrale in Hue

Kuli + Katrin - 12.11.2008, 19:50

Hue - 12. November 2008

Heute erkunden wir mit dem Rad die naehere Umgebung von Hue. Zuerst geht es zur Thien-Mu-Pagode. Sie gilt als Wahrzeichen von Vietnam.

Da ja Hue eine Kaiserstadt war, liessen sich dort auch die Kaiser begraben. Schon lange vor ihrem Tod wurden fuer sie entsprechende Grabstellen gebaut, die man noch heute besichtigen kann. Wir besichtigen eine dieser Grabstellen, die des Kaisers von Tu Duc.

Am Nachmittag radeln wir dann noch um die Kaiserstadt und lassen den wieder schoenen Tag bei einem Bierchen am Parfuem-Fluss ausklingen.

Morgen geht es dann nach Hoi An.

Kuli + Katrin - 12.11.2008, 19:30