Nepal 2010

Vom 28.10. bis 24.11.2010 sind wir in Nepal unterwegs. Dort werden wir den Annapurna umrunden.

Da es in dieser Ecke mit dem Internet nicht immer funktionieren wird, werden wir hier keine Einträge einstellen.

Mehr Infos gibt es hier.

Kuli + Katrin 27.10.2010 17:44 Uhr

Werbung


Rückkehr - 27. November 2009

Alles klappt super - Flug mit Malaysia Airlines - Landung pünktlich in Frankfurt.

Weiterfahrt mit der Bahn nach Dresden - pünktliche Ankunft 

Die Zeit verging wieder viel zu schnell 

Was solls: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub!!!

 

Kuli + Katrin 30.11.2009 15:26 Uhr

Bilder Kuala Lumpur - 26. November 2009


Petronas Twin Tower


Menara Tower - Fernsehturm


Natürlich besuchen wir auch hier das Hard Rock Cafe...

 

 

Kuli + Katrin 30.11.2009 15:23 Uhr

Kuala Lumpur - 26. November 2009

Auf dem Rückweg in die Heimat machen wir einen halbtägigen Zwischenstopp in der Hauptstadt von Malaysia.

Schon beeindruckend der Unterschied zu Kambodscha: riesige Hochhäuser wie die Petronas Twin Tower und der Menara Tower (Fernsehturm) prägen das Bild dieser Stadt.

Da wir ja nicht viel Zeit haben, die Stadt zu erobern, entscheiden wir uns für die schnelleren und unkomplizierten Varianten des Sightseeing.

Wir fahren mit dem KLIA Ekspress (35,00 MYR = Malaysischer Ringgit = ca. 7,00 Euro) und kaufen uns an der Endstation KL Sentral Station Tickets (je 38,00 MYR) für den KL Hop-On Hop-Off Bus. Somit haben wir die Möglichkeit, bei den angesteuerten Stationen je nach Lust und Laune aus- bzw. einzusteigen.

So besichtigen wir die Petronas Twin Tower, den Menara Tower und die Chinatown.

Dann ist die Zeit auch schon wieder um. Mit dem Zug geht es wieder zurück zum Flughafen und von dort zurück in die Heimat.

 

Kuli + Katrin 30.11.2009 15:14 Uhr

Kampot - Phnom Penh - 25. November 2009

Was ist treffender, als die letzte Nacht des Urlaubs im Guesthouse Last Home zu verbringen...???

Nach ca. 5 Stunden Busfahrt erreichen wir am Mittag mal wieder Phnom Penh, nehmen uns ein Tuk Tuk ($1,50) und lassen uns zum o.g. GH fahren. Nach dem Check Inn ($10/Nacht) geht es darum, noch eine Sehenswürdigkeit der Hauptstadt zu besichtigen: Königspalast und Silberpagode.

Da wir dem Anlass entsprechend bekleidet sind, müssen wir uns nach Zahlung des Eintritts ($6,25/Pers.) kein bescheuertes T-Shirt kaufen, sondern können entspannt diese herrliche Anlage besichtigen. Da haben wir uns mal wieder das Beste zum Schluss aufgehoben, denn der Thronsaal und auch die Pagode sind schon sehr beeindruckend.

Am Abend fahren wir dann noch auf den Russen-Markt und geben dort noch bissl Geld für Rucksack und Souvenirs aus

Schluss Aus Ende - Urlaub ist vorbei 

 

Kuli + Katrin 26.11.2009 10:26 Uhr 

 

Bilder Kampot - 24. November 2009


Mit dem Tuk Tuk unterwegs auf Höhlentour


Phnom Chhnork


Phnom Chhnork


Eingang zu Phnom Chhnork

 

Kuli + Katrin 24.11.2009 18:23 Uhr

Kampot - 24. November 2009

Mit einem Tuk Tuk ($10) starten wir zu einer kleinen Höhlenbesichtigungstour. Wir besichtigen die Höhlen Phnom Teadaoun und Phnom Chhnork.

Am Nachmittag erholen wir uns dann noch von den Strapazen des Vortages 

Am Mittwoch um 07:00 Uhr fahren wir zurück nach Phnom Penh - der Urlaub geht nun zu Ende 

In Phnom Penh werden wir uns noch den Königspalast anschauen.

Am Donnerstag geht um 11:10 Uhr der Flieger nach Kuala Lumpur, dort haben wir noch einen halben Tag Aufenthalt, also Zeit für Starbucks und Hard Rock Cafe.

Werden also hier erst wieder nach Rückkehr in Deutschland berichten...

 

Kuli + Katrin 24.11.2009 18:11 Uhr

Bilder Bokor Nationalpark - 23. November 2009


Gut behütet geht die Wanderung ab...


Wanderung durch dichten Dschungel


Man kann uns wohl die anstrengung ansehen, oder?


Auf dieser Ladefläche geht es hinauf zum Plateau


Casino


Postamt


Kirche


Sommerresidenz des Königs Sihanoukville


Höhenprofil unserer Wanderung

 

Kuli + Katrin 24.11.2009 18:02 Uhr

Bokor Nationalpark - 23. November 2009

Wir besichtigen den Bokor Nationalpark. Die Tour ($17/Pers.) startet um 07:30 Uhr am Guesthouse mit einem Jeep. Dieser bringt uns über Wahninns-Pisten an den Fuß des Berge des Parks.

Von hier marschieren wir in 2,5 h steil bergauf, überwinden ca. 850 Höhenmeter. Glücklicherweise ist es nicht so heiß und es weht auch ein kühles Lüftchen 

Wir kommen an der Zufahrtsstraße an, die derzeit gebaut wird und somit gespeert ist. Mit einem LKW geht es in 1,5 h weiter auf das 1080 m hoch gelegene Plateau des Bokor.

Dort gibt es die sogenannte Geisterstadt zu sehen, alte Ruinen - Casino, Hotel, Postamt, Kirche - die in den 1920er Jahren von den Franzosen gebaut wurden. Hier stand mal eine Stadt, die zu erholungszwecken eingerichtet wurde und seit der Zeit nach den roten Khmer (1979) ungenutzt ist und verfällt.

Mittlerweile gibt es Pläne, ein neues Luxushotel zu bauen, wir sehen zumindest schon die ersten Pfeiler davon.

Am frühen Nachmittag geht es dann wieder hinunter - leider ist der Fußmarsch genau so anstrengend 

Gegen 17:30 Uhr sind wir wieder am Guesthouse und platt!!!

 

Kuli + Katrin 24.11.2009 17:47 Uhr

Kep - Kampot - 22. November 2009

An diesem schönen Tag  geht es nach Geschenke auspacken und Frühstück mit dem Tuk Tuk ($8) nach Kampot, eine kleine, beschauliche Stadt, ca. 20 km von Kep entfernt. Somit können wir die Fahrt genießen, sie dauert ca. eine 3/4 Stunde.

Wir checken im Last Guesthouse ($5, Fan+Kaltwasser) ein, direkt am Fluss Teuk Chhou gelegen.

Dann erkunden wir die recht schöne Stadt.

Am Abend können wir mal wieder mit Marie + Anne skypen - herrlich und doch immer wieder beeindruckend, dass das so funktioniert 

Morgen geht es in den Bokor Nationalpark.

 

Kuli + Katrin 22.11.2009 18:26 Uhr

Bilder Verkehr in Kambodscha

 

Kuli + Katrin 22.11.2009 18:11 Uhr

Bilder Kep


Ruine eines Kolonialgebäudes


Wir genießen den Sonnenuntergang


Romantisch !!!


Da, wo der Pfeffer wächst...


Krebsverkauf

 

Kuli + Katrin 21.11.2009 19:57 Uhr

Bilder Sihanoukville


Ream Nationalpark


Ream Nationalpark


Ream Nationalpark


Ream Nationalpark


Wat Leu in Sihanoukville


Fast wie im Urlaub...

 

Kuli + Katrin 21.11.2009 19:52 Uhr

City Tour Kep - 21. November 2009

Wir erkunden heute Kep und Umgebung mit dem Tuk Tuk im Rahmen einer gebuchten Tour ($10/Pers.)

Zuerst fahren wir durch die Stadt und schauen uns noch einige Ruinen an, dann geht es zu einer Pfeffer-Plantage. Der Tuk-Tuk-Fahrer zeigt uns also im wahrsten Sinne, wo der Pfeffer wächst 

Glücklicherweise müssen wir nicht dort bleiben, sondern fahren ins ca. 20 km entfernte Kampong Tach, wo wir das dort befindliche Wat Kirisehla besichtigen. Hierbei handelt es sich um eine wunderschöne Höhle, die leider kurz nach der Regenzeit nur sehr begrenzt begehbar ist.

Am Nachmittag sind wir wieder zurück, genießen auf dem Crab Market noch einen Zuckerrohrsaft und lassen den Tag wieder bei einem Sonnenuntergang ausklingen.

 

Kuli + Katrin 21.11.2009 19:05 Uhr

Kep - 20. November 2009

Wieder mal um 08:00 Uhr werden wir vorm Guesthouse abgeholt - mit dem Minibus ($10/Pers.) fahren wir in das ca. 100 km entfernte Örtchen Kep, was wir gegen 11:00 Uhr erreichen.

Wir checken im Kep Seaside Gusthouse ein ($10 mit Fan und Kaltwasser)  

Dann erkunden wir das gemütliche alte Seebad, das durch zahlreiche alte Ruinen aus der Kolonialzeit geprägt ist.

Wir lassen es auch hier entspannt angehen und genießen am Abend den ersten Sonnenuntergang unseres Urlaubs - wie romantisch!!!

Der Ort ist auch berühmt durch den Handel mit Krebsen. Auf dem nahegelegenen Krebs-Markt lassen wir uns in einem der zahlreichen Restaurants nieder und Kuli lässt sich gebratenen Krebs schmecken - ist aber insgesamt nicht so unser Ding...

 

Kuli + Katrin 21.11.2009 18:52 Uhr 

Sihanoukville - Bootsausflug zu drei Inseln - 19. November 2009

Pünktlich um 08:00 Uhr werden wir vorm Guesthouse abgeholt. Nach einem Frühstück geht es dann mit dem Boot zu drei verschiedenen Inseln, wo Schnorcheln, Baden, Relaxen, Volleyball (Katrin) und schlafen (Kuli) angesagt ist.

Der Ausflug ($15/Pers. - gebucht im Guesthouse) endet um 16:00 Uhr.

Ein wieder mal schöner Tag geht zu Ende.

 

Kuli + Katrin 21.11.2009 18:39 Uhr

Sihanoukville - 18. November 2009

Wir mieten uns ein Moped ($4) und erkunden die Umgebung von Sihanoukville.

Zuerst fahren wir durch den Ort, dann zum ca. 23 km entfernten Flughafen, der aber derzeit geschlossen ist.

Dann geht es wieder zurück, wir besichtigen kurz den Wat Leu und genießen anschließend einen wunderschönen Blick vom 132 m hohen Berg Phnom Sihanoukville.

Am Nachmittag ist relaxen angesagt - schließlich haben wir Urlaub.

Abendessen gibt es wieder im Dollphin Shack - einer Strand-Kneipe. Es gibt Bier für $0,25, BBQ für $3 inkl. einem Bier und free Wireless Internet .

 

Kuli + Katrin 18.11.2009 19:03 Uhr

Ream Nationalpark - 17. November 2009

Um 08:00 Uhr werden wir vorm Guesthouse abgeholt - unser Ausflug ($20/Pers. inkl. Frühstück,Mittag+Getränke) in den Ream Nationalpark beginnt. Der Nationalpark ist ca 210 Qudratkilometer groß.

Nach dem Frühstück fahren wir zum "Eingang" des Nationalparks und steigen in ein Boot um. Wir genießen eine ca. 1,5 stündige Tour vorbei an Mangrovenwäldern und Fischerhäusern. Dann hüpfen wir ins Wasser, wandern eine 3/4 Stunde durch den Dschungel und bekommen danach ein lecker Mittagessen, gegrillter Barracuda mit Baguette serviert.

Am Nachmittag geht es dann wieder mit Boot und Minibus zurück.

 

Kuli + Katrin 18.11.2009 18:48 Uhr

Sihanoukville - 16. November 2009

Nach dem Aufstehen gehen wir erstmal baden - ja so schön kann Urlaub sein 

Das Wasser ist fast so warm wie in der Badewanne, bloß salziger 

Hier werden wir wahrscheinlich bis samstag bleiben - wollen von hier aus noch einige Erkundungen starten, morgen z.B. fahren wir in den Ream - Nationalpark.

Kuli + Katrin 16.11.2009 17:20 Uhr

Busfahrt Battambang - Phnom Penh - Sihanoukville 15. November 2009

Kurz nach 06:00 Uhr verlassen wir unser Guesthouse und stapfen mit unserem Gepäck zur nahe gelegenen Busstation, wo unser Bus gegen um 07:00 Uhr nach Phnom Penh startet.

Um 13:00 Uhr sind wir dann nach 12 Tagen wieder in Phnom Penh, aber nur für kurze Zeit, die wir uns mit Mittag essen verkürzen.

Denn um 13:45 Uhr fährt der Bus nach Sihanoukville, ein Örtchen am Golf von Thailand gelegen.

Zur Ankunft um ca. 18:00 Uhr empfängt uns die Küste mit einem heftigen Regenguss. Nicht gut für uns, denn so haben wir eine schlechte Verhandlungsposition gegenüber den zahlreichen Taxi- und Tuk-Tuk-Fahrern. Wir landen aber am gewünschten Strand und beziehen im GST Guesthouse am Serendipity Beach ein schönes Zimmer ($15 mit AC).

Am Abend erkunden wir dann noch ein wenig die Gegend.

Kuli + Katrin 16.11.2009 17:08 Uhr